Sena-Abschlussturnier 2017

15.10.2017 | Sekretariat | Kategorie(n): Club

Am 10.10.17 fand unser geplanter Saisonabschluss mit einem gemeinsamen Essen und Siegerehrungen statt. Witterungsbedingt fiel leider unser Golfturnier aus.

Vor der Veranstaltung wurden die Greenkeeper und das Sekretariat mit kleinen Geschenken als Dank für die Mitarbeit in der vergangenen Saison gewürdigt.

Ein besonderes Dankeschön galt unseren Sponsoren Joachim Lange, Fred Hoflehner und Ronald und Petra Schmidt.

Diejenigen, die gemäß Ausschreibung in der Eclectic-Wertung waren (immerhin 44 Teilnehmer/innen) konnten sich über eine Flasche Wein oder Piccolo und jeweils über einen für alle gleichwertigen Gutschein für unseren Proshop freuen./

Anschließend wurden von Reinhardt Rübcke die „Tagessieger des 2er-Scrambles“ aus dem Lostopf ermittelt.

Diese witzige Siegerehrung wird allen unvergesslich bleiben. Es gab Rot- und Weißweine für Sonderwertungen wie Longest Drive an der C 8, Nearest to the Pin mit dem 3. Schlag an der A3, Nearest to the Line, Brutto- und Netto-Ergebnisse in verschiedenen Klassen.

Das Los ermittelte die Sieger, so dass auch jemand mit Handicap 29 das 1.Brutto mit 40 Punkten gewinnen konnte. Es gab  jedes Mal großes Gelächter, wenn die einzelnen Preisträger aufgerufen wurden. Die „Zahnbürsten“(Schläger-Reinigungsbürsten) mit Bällen waren auch sehr begehrt.

Zu den Weinen, in großer Zahl von Jo Lange gestiftet, gab es außerdem Präsente von Petra und Ronald Schmidt sowie 2 silberne Flachmänner von Marion Bremer.

Jeder Teilnehmer wurde mit einem Preis bedacht. Zum Schluss gab es leider ein trauriges Gesicht von Pit Pfaffelberger, für den augenscheinlich kein Preis mehr vorhanden war. Aber die Augen leuchteten wieder, als Lutz ihm einen Karton Bälle überreichte.

Als Dankeschön für die Arbeit in der letzten Saison wurden dem Orga-Team Blumen überreicht mit einem großzügigen Geldgeschenk in einer von Una Peter künstlerisch gezeichneten Karte und mit einer Dankesrede von Gert Erle.

Aufgrund einer Umfrage mittels „Wahlzettel“ sind die Teilnehmer der festen Überzeugung, dass Reinhardt Rübcke als Captain nach 8 Jahren bester Leitung unbedingt weitermachen muss.

Um in den Wintermonaten nicht einzurosten, kann man sich weiterhin dienstags um 11.00 Uhr zu einer lockeren Runde (ohne Stress und Auswertung) treffen.

Wir freuen uns darauf.

AvE und RR