Neues von der Seniorenmannschaft! – Ja wir spielen auch im nächsten Jahr wieder in der Regionalliga!

01.07.2014 | Nils Scheller | Kategorie(n): Club

Anders als in der neuen Deutschen Golfliga für die Damen und Herren spielen die Seniorinnen und Senioren weiterhin als gemischte Mannschaft an nur einem Spielwochenende, Samstag den klassischen Vierer und am Sonntag die Einzel, ihre Deutsche Mannschaftsmeisterschaft in den entsprechenden Ligen aus. Unsere Mannschaft stand am 21. und 22. Juni in der Pflicht auf dem Platz des G&CC Hamburg-Treudelberg den Verbleib in der Regionalliga Nord zu sichern.

Bei typischem Hamburger Schietwetter (so eine Mitspielerin aus Berlin), Starkregen und heftigen Böen, traten die Vertreter vom GC Hamburg-Walddörfer, GC Wentorf Reinbek, Oldenburgischer Golfclub, GC Lohersand, Mittelholsteinischer Golf-Club Aukrug, G&CC Seddiner See, GC Grambek und unsere Mannschaft an, um gegen den Abstieg oder um einen möglichen Aufstieg zu fighten.

Es sei vorweggenommen. Die Mannschaft vom GC Hamburg Walddörfer hat sicher und souverän mit ordentlichem Vorsprung von insgesamt 49 Schlägen vor den zweitplazierten Wentorfern den Aufstieg in die zweite Bundesliga geschafft. Dazu herzlichen Glückwunsch !

Unsere Mannschaft trat am Samstag in der Kombination Dong-Ho und Yoon-Kyung Bae, Elvira Albers mit Klaus Meier, Zeljko Ninic mit Jürgen Hopmann sowie Dietmar Doss mit Wha-Sub Um zu den klassischen Vierern an und erspielte einen vorläufigen dritten Rang. Gut so.

Am Sonntag sollte diese Platzierung abgesichert werden und es wurden wieder bei starkem, böigem Wind die Einzel gespielt.

Hierbei kamen dann die Ersatzspieler vom Vortag, Jens Hilmer und Werner Jansen, für die Damen ins Team. Ob es an meiner Tage zuvor getätigten Aussage „wir könnten ja auch in der zweiten Liga spielen“ oder an etwas Anderem gelegen hat kann niemand genau sagen. Fakt ist, mit Ausnahme von Werner Jansen konnte kein Spieler seine Leistung der vergangenen Trainings- und Spieltage abrufen, so dass uns in der Endabrechnung nur der sechste Platz und somit der Verbleib in der Liga blieb.

Mit hängenden Köpfen haben wir das Ergebnis zur Kenntnis genommen und uns vorgenommen bei der nächsten Herausforderung (mit weniger Druck meinerseits) wieder zur alten Stärke zurückzufinden. Der Trainingsumfang wird weiterhin hoch gehalten, um das Wochenende 19./20.07.2014, hier spielen wir um die Hamburger Mannschaftsmeisterschaft in der Klasse A auf der Anlage des GC St. Dionys, erfolgreicher gestalten zu können. Im vergangenen Jahr haben wir bei dieser Veranstaltung einen beachtlichen dritten Rang hinter Falkenstein und Wendlohe belegt.

Vergessen möchte ich nicht unserem gesamten Kader, hier besonders Hans-Jürgen Klötzing und Gerhard Krüger, sowie den dabei gewesenen Ehepartnern für das gezeigte Engagement und Durchhaltevermögen bei diesen widrigen Verhältnissen , ob als Spielbegleiter oder Caddy, zu danken. Ich bin mir sicher, der bisherige Zusammenhalt der Mannschaft wird weiterhin Früchte tragen.

Bis die Tage

Peter Schwarz

(No-Playing-Captain)