Mitgliederversammlung 2012

20.05.2012 | Sekretariat | Kategorie(n): Club

Alljährlich gibt es in einem Verein natürlich eine Mitgliederversammlung. So auch wieder bei uns am 25. April 2012. Sie stand unter dem schlechten Stern des abendlichen Champions League Fussballspiels des FC Bayer München gegen Real Madrid. Dies, gepaart mit einer sehr kurzen Tagesordnung, führte zur geringen Teilnehmerzahl von insgesamt 69 Mitgliedern.

Mangels umstrittener Anträge ging die Versammlung sehr schnell vor sich. Nach nur 39 Minuten schloss unser 1. Vorsitzender Klaus Ziegenbein die Sitzung bereits wieder.

Wiedergewählt wurde als Schatzmeister Herr Klaus Günther, der sich dankenswerterweise weitere zwei Jahre den Finanzen des Clubs widmet.

Nach zweijähriger Amtszeit stand als Rechnungsprüfer Klaus Schneider nicht wieder zur Wahl. Wir danken ihm für seine ehrenamtliche Tätigkeit in der abgelaufenen Wahlperiode. Ein Verein braucht die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Dies hat Klaus Schneider nicht nur zwei Jahre als Rechnungsprüfer getan, sondern auch bis 2004 als Schatzmeister des Vereins.

Als Rechnungsprüfer gewählt wurde Jörn Andresen. Herr Andresen ist Mitglied des Clubs seit 1984 und aktiver Golfer. Aus eigener unternehmerischer Tätigkeit sind ihm die Anforderungen an einen Rechnungsprüfer bekannt, und er hat sich bereit erklärt, diese Aufgabe für die zweijährige Wahlperiode zu übernehmen.

Der Bericht des Vorstands zum abgelaufenen Golfjahr 2011 ist von Herrn Ziegenbein detailliert dargestellt worden. Besonders hervorzuheben waren hier die Feststellungen zur Entwicklung des Clubs in den vergangenen Jahren und seine Positionierung unter den Topanlagen im Hamburger Raum. Der Mitgliederzuwachs der vergangenen Jahre zeigt den Erfolg der Steigerung der Qualität des Angebotes von Platz bis Gastronomie. Weitere Verbesserungen werden auch in Zukunft nach dem Prinzip der kleinen Schritte vorgenommen, um kontinuierlich und trotzdem nachhaltig die Anlagen fortzuentwickeln.

Ein weiterer Schwerpunkt des Vortrages war auch die Jugendarbeit im Club. Diese Arbeit soll in den kommenden Jahren erheblich intensiviert werden, um auch hier die Zukunft des Vereines dauerhaft zu sichern. Hier ist die Kooperation und Akzeptanz aller Mitglieder gefragt.

Am Ende der Sitzung waren sich alle einig. Ein interessanter und kurzer Abend hätte mehr Besucher verdient. Schließlich haben es dank der straffen Versammlungsleitung noch alle zum Fußball geschafft.

Christoph Lampe