Paul Bauer ist Norddeutscher Vizemeister!

17.08.2020 | Magdalena Overmann | Kategorie(n): Aktuelles, Jugend, Mannschaften

Die Vorzeichen für ein erfolgreiches Turnier im GC Treudelberg standen eigentlich nicht gut. In den letzten drei Wochen konnte Paul aufgrund von Rückenbeschwerden nur eine 18-Loch-Runde spielen – die Einspielrunde am Vortag. Dazu ist sein Driver gerissen, sodass er mit einem anderen Driver abschlagen musste. Dass dies überhaupt geklappt hat, ist einzig und allein Lutz zu verdanken. Lieber Lutz, an dieser Stelle 1.000 Dank für deinen Einsatz.

Nun aber zum Turnier. In der AK 18 waren 26 Teilnehmer aus ganz Norddeutschland am Start. Darunter auch viele Plus-Handicapper, denn dieses Turnier war Corona-bedingt die einzige Möglichkeit, sich für die Deutsche Meisterschaft im Fürstlichen Golfclub Oberschwaben vom 11.-13. September zu qualifizieren. So war Paul mit seinem HCP 4,5 auch das Schlusslicht aller Teilnehmer.

Die Runde auf den AB-Kursen in Treudelberg lief eigentlich ganz gut (+1), aber aufgrund vieler machbarer Birdie-Puts, die aber leider nicht gefallen sind, wäre eigentlich mehr möglich gewesen. Das zeigte auch Pauls Flightpartner, der mit gleichem HCP eine -2 ins Ziel brachte. Eine kurze Schrecksekunde war dann noch der Abschlag an der 18. Ein Glück war dieser so schlecht getroffen, dass er nicht im Rough sondern in der Mitte von B1 gelandet ist, sodass Paul hier noch das Par retten konnte.

Da alle vermeintlich starken Spieler noch nach Paul ins Clubhaus kamen, war eigentlich klar, dass eine Top 7-Platzierung kaum zu erreichen sein würde. Und nur die Top 7 qualifizieren sich für die DM im fernen Süden.

Nach und nach trudelten die anderen Spieler ins Clubhaus und es wurde klar, dass eine +1 für die Bedingungen ein sehr guter Score ist. Das es letztendlich zum 2. Platz und damit zur DM-Qualifikation gereicht hat, ist natürlich umso schöner.

Die Pinnau freut sich riesig mit Paul und drückt ihm schon jetzt die Daumen für die DM!

Kurz nach seinem Erfolg hat Paul uns noch ein bisschen was aus seiner ganz persönlichen Sicht erzählt.

„Ich freue mich riesig, dass ich mich für die DM qualifiziert habe, damit ich mich endlich mal mit den besten Spielern meines Jahrgangs aus ganz Deutschland messen kann. Um das zu schaffen habe ich täglich sehr viel trainiert, viel davon mit meinem Trainer Florian, mit dem ich diesen Erfolg gern teilen möchte. Er unterstützt mich immer, wenn ich ihn brauche und dafür bin ich unglaublich dankbar. Natürlich war es auch schön, z.B. mal alle Hamburger Spieler im gleichen Turnier hinter mir zu lassen. Das zeigt ja, dass man mit der richtigen Unterstützung auch an der Pinnau weit kommen kann. Und genau das habe ich vor. Ich hoffe, dieser Erfolg war nur ein kleiner erster Vorgeschmack von dem, was in der Zukunft noch kommen wird. Und das natürlich an der Pinnau.“

Ihr Sven Bauer