Jungsenioren holen dritten Platz bei der Hamburger Mannschaftsmeisterschaft

18.06.2013 | Nils Scheller | Kategorie(n): Club

Die Jungsenioren haben am 15. und 16. Juni auf der Hamburger Mannschaftsmeisterschaft der Klasse III in Hockenberg den dritten Platz belegt.

In der Klasse spielten auch Buchholz (der letztjährige Absteiger aus Klasse II), St. Dionys, Treudelberg, Gut Kaden und Lutzhorn.

Der Platz in Hockenberg, der ohnehin ein präzises und taktisches Spiel verlangt, war durch den starken Wind am Wochenende für alle Mannschaften eine echte Herausforderung. Selbst nach dem Erreichen der Grüns sorgten diese durch ihre starke Ondulierung und terrainbedingte Schräglage für zusätzliche Spannung. An einem Loch war durch die Position der Fahne ein Vierputt normal, weil der Ball in der Nähe des Loches nicht zur Ruhe kommen konnte und jedes mal 2 – 5 Meter zurück lief, falls er nicht gelocht war.

Unter diesen Bedingungen lagen die Scores auch bei niedrigen einstelligen Handicappern um die 90. Die Mannschaft der Pinnau hatte sich mehrmals vor Ort auf den Platz eingespielt und vorher die Devise „Ruhe bewahren“ ausgegeben, so dass sie am Ende die einzige Mannschaft blieb, die kein dreistelliges Ergebnis gespielt hat.

Gespielt wurden vier Vierer, von denen drei in die Wertung kamen und acht Einzel, von denen sieben gewertet wurden. Insgesamt kamen also 10 Ergebnisse in die Wertung. Buchholz gewann mit 886 Schlägen, vor St. Dionys mit 887 Schlägen und der Pinnau mit 899 Schlägen. Absteiger in Klasse IV ist Gut Kaden mit 928 Schlägen. 13 Schläge Rückstand auf den Ersten sind bei 900 Schlägen sehr wenig, insofern ist die Pinnau bei der Putt-Lotterie nur knapp dem Aufstieg entgangen.

Die Mannschaft der Pinnau konnte sich neben den 10 gemeldeten Spielern auch wieder auf zahlreiche Unterstützer verlassen, die als Caddie und Vorcaddie im Einsatz waren. Dieses sorgte in der Mannschaft für gute Stimmung und bei den Gegnern für Erstaunen, dass es eine Mannschaft schafft gleich mehrere Vorcaddies im Einsatz zu haben. Insofern freuen wir uns jetzt schon auf die nächste Chance auf den Aufstieg im nächsten Jahr.

Jungsenioren Hockenberg

Auf dem Photo sind von links nach rechts abgebildet: Jens Völling, Yung-Kun Kao, Fabian Baack, Florian Rauert, Clarence Brown IV, Lars Schwanholz, Santos Paredes und die beiden Captains Mano Hillebrandt und Achim Kaitschick. Am Wochenende gespielt aber nicht auf dem Photo sind Thomas Becker, Stefan Frauendorf, Jan Neubauer und Jörg Weber.

– Euer Achim Kaitschick –