Herbstreise 2017 – vier Tage Somerbst und ein bisschen Regen

29.10.2017 | Ulf Duvigneau | Kategorie(n): Jugend

In der ersten Herbstferienwoche nahmen 16 junge Golfer, vier Väter, eine Mutter und teilweise drei Trainer an der bereits 3. Herbstreise des GC a.d. Pinnau teil. Vier Nächte bezogen wir Quartier in der Jugendherberge zu Ratzeburg, die wunderbar am See gelegen ist und zum Baden einlud.(@Franca: Bitte Schwimmzeug auf die Packliste!). Neben dem Golfen wurde auch geschwommen (bzw. sich abgehärtet) und quasi permanent Tischtennis gespielt. Einige Athleten folgten noch zusätzlich Alex Einladung zu einem Morgenlauf vor dem Frühstück.

Auf nachfolgenden Golfplätze durften wir uns mit bereits bewährten und teilweise noch verfeinerten Spielformen vergnügen:

 

 

Das Aufwärmen und Einspielen vor jeder Runde war obligatorisch. Da wir an drei Tagen mit drei Trainern vor Ort waren, konnten wir parallel drei Gruppen mit unterschiedlichen Aufgaben betreuen (z.B. Putten, Range und Bunker).

 

 

Die Wetterlage war vier Tage außergewöhnlich gut, so dass teilweise im Polohemd gespielt werden konnte und die Sneacker Socken samt kurzen Hosen vermisst wurden. Die Regenschirme wurden zum Teil anders genutzt als erwartet.

Bilder von den Plätzen …

 

 

Dieser Bunker musste gespielt werden.
(auch wenn Mann bzw. Paul nicht drin lag.)

Wenn gerade nicht Tischtennis gespielt wurde, wurde abends im Gemeinschaftsraum Texas Holdem Poker in endlosen Gefechten kennen gelernt, erprobt, gespielt und verzockt. Mathis Versuch neben dem Spielgeld quasi “echte” Währung in Form von Kaugummis in die Gebote einzubringen, wurde von der Poker Gemeinschaft nicht akzeptiert.

Wir danken unserer Jugend-Koordinatorin Franca Fehlauer unter anderem für die wunderbaren Plätze, die sie für uns ausgesucht und geplant hat. Wir danken Axel Lüneburg für die perfekte Organisation vor Ort, die Abrechnung mit den Clubs sowie die Beschaffung zusätzlicher Getränke, die Versüßung des After-Golf-Chillouts und das ChipIn an der 8 in Hoisdorf (großartig!). Weiterhin danken wir Ute und Michael Baudach für Ihre Begleitung und Betreuung unter anderem und vor allem von Flights. Mit Euch ist es immer schön.

Ein besonderer Dank geht an unseren frisch gebackenen fully qualified PGA Pro Florian Rauert, der quasi gleich im Anschluss an seine Prüfung am Dienstag morgen voll Tatendrang zur Herbstreise eilte. Alex Schütt hat als Trainer wie immer volle Energie und Enthusiasmus in die Gemeinschaft eingebracht und zu seinem Abschied am Donnerstag Abend genau die richtigen Worte  gefunden. Später sagte ein Vater zu mir “Das ist wie Urlaub!”. So soll es sein.

Familie Wiese aus Bönningstedt danken wir für ihren Anhänger, der so perfekt hinter den Gulf Bulli passt und dieses Jahr schon zum dritten mal (nach Winston und Fanö) für eine Pinnau Golf Reise benutzt werden durfte. Ohne Rickey Steele und seinen Bulli und Anhänger hätten wir weder alle Jung-Athleten, noch das ganze Equipment und Gepäck mitbekommen uns bestimmt nicht so viel Spaß in den “Giganten-Flights” gehabt. Danke Dir!

Wir bedanken uns bei der finanziellen Unterstützung vom Förderverein und L&Z Automobile.

UD