DMM AK14 Jungs – wir waren in Berlin!

06.10.2017 | Ulf Duvigneau | Kategorie(n): Jugend

Am letzten Septemberwochenende reiste ein stolzes Team aus neun AK14 Jungs zur DMM nach Berlin. Für die meisten handelte es sich um ihr erstes offizielles DGV Verbandsturnier. Schon am Freitag traf man sich bei bestem Spätsommerwetter zur Einspielrunde auf dem anspruchsvollen und hügeligen Platz des GC Berlin-Wannsee, der sich in tadellosem Zustand präsentierte.

Nach einem leckeren Abendessen im Club ging es dann flugs in die Pension. Am ersten Tag der DMM spielten die jungen Golfer wiederum im strahlenden Sonnenschein einen klassischen Vierer. Dank der Spende der Firma Norlinger IT-Architecture  konnten sie sich im einheitlichen Outfit in neuen Pullovern und Caps präsentieren. Die Spieler mussten sich aufeinander einstellen und haben sich sehr vorbildlich und fair miteinander gezeigt.

Das brachte ihnen einen respektablen 11. Platz ein. Kein Wunder, dass die Pizza anschließend besonders gut schmeckte! Am zweiten Tag brannten unsere Jungs darauf, auf sich selbst gestellt zu sein und ihr Können zu zeigen. Erschwert durch das leider nicht mehr so schöne Wetter zeigten sie dennoch gute Leistungen, Nick Neukirchner gelang sogar die drittbeste Runde aller Teilnehmer. Doch auch die anderen Jungs spielten gute Runden und so konnte sich die Mannschaft sogar noch einmal bis auf den 10. Platz steigern. Ein schöner Golftag fand seinen Abschluß mit einer Einladung der AK 65 Mannschaft des GC Berlin-Wannsee zum Abendessen als Dankeschön für die gute Betreuung der Mannschaft bei der DMM AK 65 a.d. Pinnau. Müde aber zufrieden reiste ein noch besser zusammengewachsenes Team danach nach Hause. Sehr stolz darauf, qualifiziert zu sein, hatten alle Kampfeswillen bewiesen und sich in allen Belangen von ihrer Schokoladenseite gezeigt. Begleitet wurden sie dabei an allen drei Tagen von ihrem Trainer Florian Rauert, der im genau im richtigen Moment den richtigen Blick und die richtigen Worte für jeden einzelnen Athleten hatte.

Schön auch, dass einige Eltern ohne große Erwartungen angereist waren, um die Jungs zu begleiten und verlorene Bälle zu suchen. Ohne die Kapitänsleistung von Cathleen Korn, die in etlichen Mails und Telefonaten die Reise organisierte und auch noch mit tatkräftiger Hilfe der Jungs Spenden in Höhe von ca. 2.000 Euro sammeln konnte, wäre die Ausfahrt in dieser Form gar nicht möglich gewesen. Ein großer Dank geht auch an Rickey Steele, der gemeinsam mit Cathleen und den 9 Jungs und Gepäck bereits zwei Tage zuvor angereist ist und auch noch eine Menge Schnappschüsse gemacht hat.

Das selbst gesetzte Ziel, unter den Top Ten der 15 besten Deutschen Mannschaften zu sein, haben die Jungs der AK14 des GC an der Pinnau somit erreicht, herzlichen Glückwunsch!

Dagmar Steele & Martin Korn
Photographien: Rickey Steele