Golferin Katrin Freund als Unterstützung im Sekretariat

20.07.2013 | Nils Scheller | Kategorie(n): Club

Bei Katrin Freund ist der Name Programm. Aber die 46 Jahre alte Hamburgerin ist nicht nur freundlich im Umgang mit Mitgliedern und Besuchern der Pinnau, sie glänzt auch mit Fachwissen. Mit Handicap -14,8 kann sie die Fragen der Golfer meist beantworten.

Katrin Freund

Zwei bis drei Tage in der Woche verstärkt sie das Sekretariat und geht Geschäftsführer Nils Scheller zu Hand, mit dem sie schon auf der Golfrange in Oststeinbek zusammengearbeitet hat. Wegen der guten Zusammenarbeit und ihrer Sympathie für den sportlichen Club bei Quickborn nahm sie in diesem Sommer das Angebot an, wobei Sie auch andere Angebote im Golfbereich hatte.

Der Unterschied zur jetzigen Tätigkeit: “In Oststeinbek hatten wir viel mehr Personal, das hat mich schon ein bisschen überrascht”, sagt Katrin Freund. Der Job an der Pinnau sei gut für die Figur, den Morgenkaffee hat sie zur Mittagszeit noch nicht ausgetrunken, geschweige denn etwas gegessen. Die Einarbeitung war gar nicht so einfach, berichtet sie, immer ging zwischendurch das Telefon oder ein Mitglied hatte am Counter eine dringende Frage. “Das macht aber auch Spaß. Einige Golfer haben kaum Geduld, man will ja auf den Platz” – dafür hat sie Verständnis.

Total begeistert war sie vom Sommercamp für den Nachwuchs. “Es war anstrengend für alle und das Wetter war auch nicht so gut, aber das Erlebnis war einmalig. Es war ein Highlight.” Gut gefällt ihr, dass es an der Pinnau keine Startzeiten gibt. “Es ist viel unruhiger, wenn ständig das Telefon klingelt und viele die Zeiten wieder verschieben wollen, weil sie sich verspäten. Das bindet am Tag eine ganze Kraft”, beschreibt sie ihre Erfahrungen.

Katrin Freund ist mit ihrem Mann Mitglied in Warnemünde und bezeichnet sich als Golf-Nomade. Ständig probiert sie neue Plätze aus. Und nach der Arbeit sieht man sie auch an der Pinnau am Abschlag. “Das liebe ich so an diesem Job, mit Kollegen und Mitgliedern nach Feierabend eine Runde drehen.”

Katrin Freund (klein)

Autorin: Britta Körber