3. Spieltag der DGL

03.07.2015 | Nils Scheller | Kategorie(n): Club, Turniere

Liebe Pinnauer/-innen,

am vergangenen Wochenende fand der dritte Spieltag der Deutschen Golf Liga statt. Unsere Herren mussten einen kleinen Dämpfer in der bisher guten Saison verkraften und unsere Damen sind weiterhin auf Aufstiegskurs.

Im folgenden finden Sie die Berichte unserer beiden Mannschaften.

DAMEN:

“Liebe Golffreunde, ein aufregender dritter Spieltag liegt nun hinter uns. Mit einem Schlag haben wir leider den Gruppensieg verpasst. Das ist natürlich sehr schade. Für das Gesamtergebnis der Verbandsliga macht es aber keinen Unterschied, da wir gegen den CR und gegen 18 andere Mannschaften spielen. Insgesamt haben wir uns sogar verbessert und stehen mit 0,3 Schlägen Rückstand auf dem zweiten Platz.

Für das Spiel in Moorfleet war die Ansage ganz klar: Angriff! Kein defensives Spiel wie in Hockenberg sondern alles geben. Ganz besonders angriffslustig war dieses Mal unsere Nele. Mit einer grandiosen 79 hat sie bisher ihre beste Runde gespielt und uns ganz nach vorn gebracht! Diese Runde wurde natürlich auch mit einem neuen Hcp belohnt. Statt -15,2 hat Nele nun -13, 7! Und das unter Druck in einem Ligaspiel! Sagenhaft!

Folgende Ergebnisse konnten wir in Moorfleet auf unseren Scorekarten notieren:

Magdalena Overmann 78, Nele Borchert 79, Sabrina Lenz 80, Frauke Thörmer 87, Elvira Albers 89, Ina Krüger (91)

Mit einem Wert von 75,5 über CR konnten wir uns um zwei Plätze verbessern und stehen zur Zeit ganz klar auf einem Aufstiegsplatz.

Da unsere Gruppe am 19. Juli spielfrei hat, wird sich in der Tabelle da sicherlich noch etwas bewegen. Daher ist unser Ziel für das letzte Spiel am 2.8 an der Pinnau ganz klar.

Wir müssen genauso weitermachen und die 80-er Runden nach Hause bringen. Dann hätte sich die harte Arbeit endlich ausgezahlt und wir hätten den Aufstieg geschafft.

Wir werden auf jeden Fall unser Bestes beim Heimspiel geben und würden uns sehr freuen, wenn viele Pinnauer an diesem Tag die Herren- und Damenmannschaft unterstützen würden.

Mit sportlichen und endlich auch sonnigen Grüßen

Magdalena Overmann”

HERREN:

“Liebe Pinnauer/innen

der dritte Spieltag der Herrenmannschaft auf der Anlage des GC Grossensee verlief gemessen an der bisherigen Saisonleistung leider ernüchternd. Das Gesamtergebnis von + 64,1 Schlägen über CR reichte letztlich nur für das viertbeste Tagesergebnis hinter dem Wentorf-Reinbeker GC (+ 33,1), dem gastgebenden GC Grossensee (+ 59,1) sowie dem GC Syke (+ 61,1). Der zweite Tabellenplatz konnte jedoch behauptet werden.

Doch eigentlich war der Plan ein anderer. Nach dem erfolgreichen Abschneiden am vergangenen Spieltag mit dem zweiten Platz hinter dem klaren Liga-Favoriten Wentorf-Reinbek, richtete sich in der 4-wöchigen Spielpause unser Blick vermehrt Richtung Tabellenspitze sowie auf eine mögliche Qualifikation für die Hamburger Mannschaftsmeisterschaften (Hamburger TOP 8).

Am Sonntag Morgen ließen die Scores der früh gestarteten Spieler auf den vermeintlich schwereren ersten neun Bahnen erneut die Kontinuität ausstrahlen, die unser Team bisher ausgezeichnet hat. Getragen durch eine hervorragende Runde von Pierre-Pascal Hönsch (+ 3,3) sowie den zunächst noch im Soll liegenden Zwischenergebnissen der darauffolgenden Pinnauern, deutete sich ein erneuter Zweikampf um den Tagessieg mit dem stark aufspielenden Tabellenführer aus Wentorf-Reinbek an.

Nach dem Wechsel der früh gestarteten Spieler auf die „Back-Nine“ zeichnete sich jedoch schnell ab, dass der Spieltag einer dieser Tage war, die den Mannschaftsmodus zu einer unvorhersehbaren und manchmal auch zähen Form des Golfspiels machen. So mussten Raphael Ehret (+ 8,3), Florian Rauert (+ 11,3) sowie Christoph Schiemann (+ 10,3) trotz großen Kampfes Schläge gegenüber den direkten Konkurrenten liegen lassen. Gezeichnet durch frühe Schlagverluste zu Beginn ihrer Runden, zeigten auch unsere nachfolgenden Spieler um Jeremy Rudtke (+ 12,3), Alexander Schütt (+ 16,3) sowie Torben Meyer (+ 17,3) ihren Willen, bis zuletzt um jeden Schlag zu kämpfen. Lediglich Benjamin Brunner konnte auf den Schlusslöchern nochmals sein volles Potential ausschöpfen und brachte mit 2,3 Schlägen über CR eine ausgezeichnete teaminterne Tagesbestleistung ins Clubhaus.

Die Ernüchterung über den bereits nach dem 3. Spieltagen entschiedenen Kampf um den einzigen Aufstiegsplatz der Liga sowie die voraussichtlich verpasste Qualifikation für die Hamburger TOP 8 war am Ende nicht nur den eingesetzten Spielern anzusehen.

Auch die als Caddies unterstützend mitgereisten Ersatzspieler Yannik Bittner, Clarence Brown IV, Arne Temme, Jakob Schneider sowie Nachwuchshoffnung Nick Neukirchner und Edelcaddie Georg Opgenoorg (auch dieses Mal ein großes Dankeschön!) waren zunächst enttäuscht.

Dank eines nüchternen Blicks auf die neue Tabellensituation und der aufmunternden Worte von David Britten, konnten wir dem Spieltag letztlich doch noch etwas Positives abgewinnen. Trotz eines Spieltags, an dem uns seit langem mal wieder die harte Seite des Golfsports heimgesucht hat, konnte der gemessen an der Gruppenstärke realistische zweite Tabellenplatz mit 2 Punkten Vorsprung behauptet werden. Ebenso haben wir alle dazugelernt, was uns noch fehlt, um im kommenden Jahr das Ziel des Aufstiegs in die Regionalliga von Beginn der Saison an noch fokussierter anzugehen.

Nun haben wir die Möglichkeit bereits am vierten Spieltag (19.07.) auf der Anlage des GC Syke den Klassenerhalt auch rein rechnerisch abzusichern. Ebenso steht weiter das Ziel, unter hoffentlich reger Begleitung unserer Mitglieder den Heimspieltag am 02. August dafür zu nutzen, die Mannschaftssaison mit einem zweiten Platz in der Abschlusstabelle sowie dem möglichen Aufstieg unserer Damenmannschaft gemeinsam mit Ihnen erfolgreich ausklingen zu lassen.

Stellvertretend für die Herrenmannschaft

Raphael Ehret